Kontakt

Wien I
Dominikanerbastei 21/9/69

Telefon: 0720/346256
E-Mail: [email protected]

 

Kostenlose Erstberatung kann in Wien und umliegendes NÖ sowie Kärnten am Standort des Pflegekunden oder in unseren Büros Wien oder Klagenfurt stattfinden. Dazu ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung notwendig.

 

Büroöffnungszeiten:

Mo - Mi 08:00 bis 12:00
Weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

24 Stunden Betreuung zu Hause

Einzigartiges Konzept mit einem Büro direkt in Wien enthält Bereitstellung von osteuropäischen Betreuungskräften, die Organisation des Einsatzes sowie die Lösung aller steuerlichen, sozialversicherungsrechtlichen, gewerberechtlichen, fremdenpolizeilichen und Probleme. Beratung beim Pflegegeld und Pflegezuschuss.

ÖSTERREICHWEITES INKLUSIVPAKET

  • Gesetzliche Legalisierung der PflegerIn
  • Abwicklung der Sozialversicherung
  • Abwicklung Gewerbe und WKO
  • Laufende Behördenabwicklung
  • Bundessozialamt und Fremdenpolizei

 

Neuerungen beim Zuschuss zur 24 Stunden Pflege

Dieser Zuschuss wird vom Bundessozialamt ausbezahlt. Es handelt sich hier um einen Zuschuss zur Sozialversicherung der Betreuungskraft.

Früher war es zulässig, den Antrag bis spätestens 6 Monate nach Beginn der Betreuung beim Bundessozialamt einzureichen und der Zuschuss wurde für diese Zeit rückwirkend gewährt. Seit kurzem wird der Zuschuss nur noch für 1 Monat rückwirkend gewährt. Das bedeutet, dass der Antrag sofort nach Betreuungsbeginn mit den bereits vorhandenen Unterlagen beim zuständigen Bundessozialamt eingereicht werden muss, da ansonsten der Zuschuss für diesen Monat verloren geht.

Gesetzlich war schon immer festgelegt, dass der Antrag schnellstmöglich eingereicht werden muss. Kulanterweise wurde von Seiten des Bundessozialamt eine Frist von 6 Monaten gewährt. Dies geht nun nicht mehr und die Frist ist 1 Monat!